VDK-Logo
...vom Hais'l

 

 

...zer Geschicht vom Hais’l

 

 

 

 

sbg-pl-old

 

 

Das Gebäude mit der Hausnummer 46c, heute Schloßplatz 7 wurde erstmals gegen 1500 urkundlich erwähnt.

Dies geschah in Verbindung mit den Eigentümern, den Rittern von Krahe auf Streckewalde mit dem Krahenhof (Nebengebäude). 1882 wurde der Besitz zugegliedert.

Das Gebäude beherbergte mehrere Unternehmen.

1885 Karl Lebrecht, Bäckermeister - 1905 Kusian Gustav, Sattlermeister - 1920 Ullmann Kurt, Sattlermeister
1952-1997 Stadtverwaltung, Möbellager Mende, - Schufabrik Watzig (Büro) - Ortswegemeisterei - Pizzeria.

Das Haus war seit 1912 auf Herberge für die Wolkensteiner Klöppelschule, welche in diesem Jahr ihren Unterricht mit ca. 40 Schülerinnen aufnahm.

Am 14.02.1945 wurde das gesamte Inventar der Klöppelschule durch einen Bombenangriff vollkommen zerstört..

Von 1946-1952 waren es nach der Wiederherstellung der Schule wieder 40-60 Schülerinnen.

Möge die Klöppelkunst weiterhin mit dazu beitragen,den Menschen die Schönheit unseres Erzgebirges näher zu bringen.

1998 Neueröffnung  der Gaststätte “Zum Schloßberg” durch die Familie Keller

Willkommen   November 2017   Neues   Schlachfest   Stammessen   unser Flyer   Events   Info & Service   Impressum 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag

Ruhetag

Dienstag

11-14 Uhr

Mittwoch

11-20 Uhr

Donnerstag

11-14 Uhr

Freitag

11-14 Uhr

Samstag

11-20 Uhr

Sonntag

11-20 Uhr

 

Telefon:

037369-88963

 

 

 

Sie sind der

Besucher